MINT Aktionslinie

Die hessische MINT-Aktionslinie umfasst verschiedene Projekte, die über das Regelangebot an beruflicher Orientierung durch die Schulen und die Berufsberatung der Agenturen für Arbeit hinausgehen. Sie richten sich an Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 bis 10 allgemeinbildender Schulen. Die Projekte sollen für eine Karriere in MINT-Berufen begeistern. Spielerisches Experimentieren, Unternehmensbesuche und berufsorientierende Module fördern das Verständnis und Interesse.

Die Förderung der MINT-Projekte erfolgt durch das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen aus Landesmitteln und aus Mitteln des ESF - Europäischer Sozialfonds sowie durch die Regionaldirektion Hessen der Bundesagentur für Arbeit.

Projekte der Aktionslinie

Logo 'I am MINT'

I am MINT

Im Rahmen des Projektes werden verbindliche Kooperationen von geeigneten Schulen und Unternehmen initiiert. Azubis werden zu Mentoren ausgebildet. Sie verschaffen Schülerinnen und Schülern einen praktischen Einblick in ihren MINT-Ausbildungsberuf und stehen als Ansprechpartner zur Verfügung.

www.iammint.de
Logo 'MINT.ice'

MINT.ice

Bei MINT.ice wird durch alltagspraktische Bezüge Wissen über MINT-Berufe vermittelt. Die handlungs- und erlebnisorientierten Praxiseinheiten werden ergänzt durch Betriebsbesuche, die einen praktischen Einblick in die Welt der MINT-Berufe geben.

www.bwhw.de/fuer-menschen/schueler-innen/mint-ice/
Logo 'MINT.FResH'

MINT.FResH

Das Projekt ist ein freiwilliges Nachmittagsangebot an den kooperierenden Schulen. Es unterstützt Jugendliche im Anschluss an die Kompetenzfeststellung bei der Berufsorientierung. Ergänzt wird MINT.FResH durch einen Betriebsbesuch bei lokalen Betrieben im Rahmen eines jeden Moduls.

www.mint-fresh.de
Logo 'MINT.UP'

MINT.UP

Das Projekt ist ein freiwilliges Nachmittagsangebot an den kooperierenden Schulen. Es unterstützt Jugendliche im Anschluss an die Kompetenzfeststellung bei der Berufsorientierung. Ergänzt wird MINT.UP durch einen Betriebsbesuch bei lokalen Betrieben im Rahmen eines jeden Moduls. Das Projekt MINT.UP greift die Erfahrungen aus dem Pilotprojekt MINT.FResH auf und adaptiert diese für den Werra-Meißner-Kreis.

www.mintup.de
Logo 'Green MINT'

Green-MINT

Green-MINT ist auf die Zielgruppe Mädchen fokussiert und ein freiwilliges Nachmittagsangebot an den kooperierenden Schulen. Die verschiedenen MINT-Inhalte werden im Kontext der gesellschaftlichen Herausforderungen Digitalisierung und Klimawandel vermittelt, um Schülerinnen die Relevanz von MINT und die Vielseitigkeit der Berufsfelder aufzuzeigen. Zu dem Projekt gehören darüber hinaus Betriebsbesichtigungen sowie Mädchen-Empowerment-Workshops mit Role Models.

www.green-mint-giessen.de
Logo 'Girls4MINT'

Girls4MINT

Girls4Mint lässt Mädchen klischeefrei ihre persönlichen MINT-Kompetenzen erkunden. Die Teilnehmerinnen lernen an vier Praxistagen Berufsfelder verschiedener MINT-Bereiche kennen. Darüber hinaus erhalten sie ein individuelles Feedback. Die schulische Veranstaltung findet in regionalen Unternehmen statt.

www.girls4mint.de
Logo 'MINT Up Your Mind!'

MINT Up Your Mind!

Das Projekt möchte Schülerinnen der Jahrgangsstufen 7 und 8 im Rahmen eines Nachmittagsprojekts für die MINT-Bereiche Metall und Elektronik interessieren. Durch den Bau einer Seilbahn erhalten sie erlebnisorientiert einen praktischen Einblick, ergänzt durch Betriebsbesuche, in die Berufswelt. Der Einstieg in das Projekt erfolgt über die teilnehmenden Schulen.

MINT Up Your Mind!

Diese Projekte werden aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds, des Landes Hessen sowie der Regionaldirektion Hessen gefördert.

Logo des Kofinanziert von der Europäischen Union
Logo der Bundesagentur für Arbeit

Vielen Dank für's Teilen: